Girocard löst die EC-Karte ab
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du Deine Aktivierungs E-Mail übersehen?
26. April 2019 02:36
   

 
 
 
 
 
 
 

Das neue Girocard-Logo

Die Tage der guten alten EC-Karte sind gezählt. Die neue Girocard soll sie ersetzen. In Deutschland sind derzeit ca. 93 Millionen EC-Karten von Banken und Sparkassen im Einsatz.

Werbung:
CleopaCard - Die erste Mobilitätskarte von Deutschland: 1% TankBonus, 3 % BahnBonus, 6% ReiseBonus, bis zu 45% KFZ-ServiceBonus. Eine Karte die sich wirklich rechnet.

Im Ausland sind unsere EC-Karten für den bargeldlosen Einkauf oder die Bargeldbeschaffung am Geldautomaten weniger bekannt. In vielen Staaten des europäischen Auslands, wie auch international sind Kreditkarten mehr verbreitet. Mit der Einführung der neuen Girocard soll sich das ändern. Diese Umstellung ist auch einer der Schritte, um einem vereinheitlichten europäischen Zahlungsverkehrsraum Sepa (Single Euro Payments Area) wieder ein Stück näher zu kommen. Dazu wurde von den Europäischen Kreditinstituten der Systemverbund EAPS (European Alliance of Payment Schemes) gegründet.

Forciert wurde das Projekt von den deutschen Banken, die auch das System des electronic cash mit in das Netzwerk einbringen. Am EAPS beteiligt sind Bankenverbände aus:

  • Spanien
  • Portugal
  • Italien
  • Großbritannien
  • Österreich und
  • auch Betreiber aus den Niederlanden oder Luxemburg hätten Interesse signalisiert

Die Zielsetzung der Sepa lautet: allen Bürgern sollen die Möglichkeiten von vereinheitlichten Zahlungsdienstleistungen im Euro-Raum eröffnet werden. Und die teilnehmenden Länder sind allesamt beliebte Urlaubsziele der Deutschen

Um diesen vereinheitlichten Zahlungsverkehrsraum zu realisieren werden zunächt die electronic-cash so miteinander verbunden, dass Zahlungen aus allen teilnehmenden Länder problemlos erfolgen können. In einem weiteren Schritt ist geplant, EAPS zu einem „neuen Kartensystem“ weiter zu entwicklen. Damit will man dann auch den vorherschenden Kreditkartensystemen „Paroli“ bieten.

1822direkt-GiroSkyline

Gespeichert

Ein siebenjähriger Junge hat mit der Scheckkarte seiner Oma 500 EUR am Geldautomaten abgehoben. Das Geld habe er dann umgesetzt in Süßigkeiten und zwei Spielkameraden 240 EUR gegeben. Die beiden informierten die Eltern die wiederum die Polizei.

Da fragt man sich doch, wie der Knirps an die PIN der Oma gelangt ist?
Gespeichert
Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken

Swoogle.org - Der Marketing Webkatalog | Foren