Schreibs.net

Freizeit & Veranstaltungen => Haushalt => Thema gestartet von: hermannskresse am 18. Februar 2019 14:20



Titel: Wie reinlich sollte man sein beim Kind?
Beitrag von: hermannskresse am 18. Februar 2019 14:20
Hallo,

meine Cousine bekommt jetzt ihr erstes Kind und ist ein wenig hyper sensibel. Sie hat jetzt schon angekündigt, dass wir in der ersten Zeit eher nicht zu Besuch kommen können - weil das Baby ja die fremden Keime nicht ab kann. Ich persönlich finde das sehr übertrieben und weiß nicht so recht was ich da jetzt machen soll. Sie und meine Freundin sind nämlich eigentlich befreundet und wir müssen auch was schenken zur Geburt. Doch was?
Auch da hat sie genaue Ansagen gemacht...

Wie soll man damit umgehen?


Titel: Re: Wie reinlich sollte man sein beim Kind?
Beitrag von: Kalimbolix am 19. Februar 2019 11:14
Hallo,

ja wir hatten auch eine im Bekanntenkreis, die ein wenig "sensibel" war. Da dürften die Fenster rund um Silvester nicht geöffnet werden. Wegen der Schadstoffe - frische Luft war dann natürlich nicht mehr drin. Die hatten auch was gegen Geschenke aus Plastik und und und. Wir haben dann einfach überlegt auch was für die Mutter zu schenken, damit man ja nichts falsch macht. Letztendlich finde ich das auch gut. Bei https://www.stillkissen-bezug.de/ (https://www.stillkissen-bezug.de/) kannst du mal schauen. da gibt es auch gute Kissenfüllung, die ohne Plastik sind.
Das mit den Keimen kann ich nicht ganz verstehen. Klar, die Kinder haben noch nicht die Immunabwehr, aber Panik sollte da keine Rolle spielen. Vielleicht versucht ihr einfach sie zu beruhigen, schenkt nen Ratgeber, der das thematisiert?


Titel: Re: Wie reinlich sollte man sein beim Kind?
Beitrag von: toby am 11. Mai 2019 13:58
Gegen den ganzen Feinstaub und andere Umwelteinflüsse sind die Böller an Sylvester das geringste Problem.  :)
Kinder von allem abschotten ist der falsche Weg, wie sollen die sonst ein vernünftiges Immunsystem aufbauen.


Titel: Re: Wie reinlich sollte man sein beim Kind?
Beitrag von: Nesompleforee am 21. Mai 2019 11:04
Oh wow, das finde ich aber sehr übertrieben. Man kann ein Kind gar nicht vor all den Keimen beschützen, irgendwo wird das Kind trotzdem welche bekommen und soweit ich weiß ist das auch gut so. Habe sogar gehört das Kinder die mit Tieren aufwachsen weniger Krank werden, da die Tiere ja auch ihre Keime verteilen und auch mal Schmutz machen. Vielleicht empfiehlst du ihr sich besser schlau zu machen. Ich habe mich damals auf babynews (https://babynews.de/) über alle wichtigen Themen informiert und es hat mir sehr gut geholfen.