Bildung erschwert Partnersuche
Willkommen Gast. Bitte einloggen oder registrieren.
Hast du Deine Aktivierungs E-Mail übersehen?
21. Februar 2018 02:20
   

Bei allen Services (Mister Wong, Yigg, Infopirat etc.)
Seiten: [1] |   Nach unten
Drucken
Autor Thema: Bildung erschwert Partnersuche  (Gelesen 3551 mal)
0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.
Andreas
Teammitglied
*****
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 567



« am: 31. Januar 2008 00:09 »

Menschen die einen gewissen Bildungsgrad erworben haben, haben es schwerer, Beziehungen oder Freundschaften aufzubauen. Dies berichtete die Rhein-Main-Presse in der Ausgabe vom 30.1.2007 auf der Ratgeberseite.

Die Wahrscheinlichkeit Single zu bleiben wäre besonders hoch, wenn das Studium oder die Ausbildung schon hinter einem liegt. Dies habe eine Studie der Fernuniversität Hagen, vom Soziologen Jochen Hirschle, ergeben.

Die Menschen mit einem hohen Bildungsgrad wären auf Organisationen oder Institutionen, in denen sie tätig wären, fixiert. Andere Wege der Partnersuche fielen ihnen schwerer.

Menschen die beispielsweise die Haupt- oder eine Realschule besucht hätten fänden Freunde oder Partner in Discos, im Freundeskreis oder in Kneipen. Im Gegensatz dazu fanden nur 41 Prozent der „höher Gebildeten“ auf diesem Weg den „passenden Zeitgenossen“. Außerdem gingen diese gebildeteren Menschen abends seltener aus.

Und hier die Frage an alle Leser -- Ist da was dran? Schreibt eure Meinung dazu.
Gespeichert

Offensichtlich gibt es hier viele fleißige Mitleser, aber niemand der sich dann mal überwindet, auch selber mal was zu schreiben! Das ist auf Dauer schon ziemlich frustrierend!
Manni
Routinier
**
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 95


« Antworten #1 am: 03. Februar 2008 14:38 »

ich hab zwar keinen "hohen Schulabschluss", bin aber trotzdem noch allein. So ganz kann das also nicht stimmen.
Gespeichert
Ferdi
Grünschnabel
*
Offline

Geschlecht: Männlich
Beiträge: 48



WWW
« Antworten #2 am: 16. Februar 2008 23:41 »

Ich glaube nicht, dass das unmittelbar mit der Bildung zu tun hat. Ich glaube eher, dass sogenannte "Verstandesmenschen" oder auch "Kopfmenschen" einerseits deswegen einen höheren Bildungsstand haben, andererseits deswegen auch bei der Partnerauswahl sehr viel pragmatischer und vor allem vorsichtiger vorgehen. Die lassen sich halt nicht so leicht ein X für ein U vormachen. Daher dauert es bei ihnen länger, bis sie einen Partner bzw. eine Partnerin gefunden haben, der/die ihren Ansprüchen genügt. Die fallen aber auch nicht so leicht auf die Schnauze. Eben weil sie sorgfältiger ausgewählt haben.
Gespeichert

"Da ist viel Viagra in Chrom unterwegs".

Bundesumweltminister Siegmar Gabriel über die Geländewagen auf Deutschlands Straßen.
Akekachai
Grünschnabel
*
Offline

Beiträge: 2


« Antworten #3 am: 01. November 2017 06:14 »

It is here that we see what is more important. And you just choose it.
Gespeichert
Seiten: [1] |   Nach oben
Drucken
Schreibs.net  |  Forum  |  Herzschmerz & Schmetterlinge  |  Beziehungskisten  |  Thema: Bildung erschwert Partnersuche
Gehe zu:  


Swoogle.org - Der Marketing Webkatalog | Foren | Deutscher-Index.info